Ablegen - der Motorboot Podcast

Boot fahren auf dem Rhein

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Boot fahren auf dem Rhein

Motorboot fahren auf dem Rhein: Das sollte jeder Skipper wissen

Boot fahren auf dem Rhein. Der Rhein ist der wasserreichste Zufluss der Nordsee. Auf der Wasserstraße herrscht eine der höchsten Verkehrsdichten weltweit. Auf dem 1.200 Kilometer langen Fluss können Motorboote dennoch fahren und die Landschaft genießen.

Meldungen, dass das Baden ausgerechnet hier gefährlich ist, lassen die Verunsicherung bei Skippern steigen: doch Boot fahren ist auf dem beliebten Gewässer rund um Köln, Düsseldorf über den Niederrhein bis zur Schweiz möglich. Der Rhein ist gut geeignet als Sportbootrevier.

Boot fahren neben Binnenschiffen 900 Kilometer sind für die Industrie schiffbar. Massengüter wie Kohle werden hoch und runter geschifft. Motorbootfahrer werden also auch auf Hotelschiffe aus der Schweiz treffen wie klassische Binnenschiffe und Frachtschiffe. Wer zum Beispiel im Hafen Duisburg unterwegs ist, hat es mit Schleusen, Kanälen und einem der größten Binnenhäfen zu tun. Hier ist einfach viel los.

Regeln beachten und die Bootsfahrt genießen Motorbootfahrer sollten ein paar Regeln auf dem beliebten Fluss beachten. Die gewerbliche Schifffahrt hat beispielsweise stets Vorfahrt. Binnenschiffe sind ebenfalls manövrierbehäbiger als ein Sportboot. Das heißt: Wenn ein Schiff beruflich unterwegs ist, fährt der Motorbootler nicht.

Der Wasserstand sollte ebenfalls beachtet werden. Bei hohem Wasserstand werden nämlich die Bühnen am Ufer überspult und bilden Unterwasserhindernisse. Das kann zum Beispiel abgelegtes Strandgut sein. Ein wenig Erfahrung ist also durchaus gefragt. Eine generelle Funkausrüstungspflicht für Kleinfahrzeuge besteht allerdings nicht.

Führerschein für Boote Um mit einem Motorboot auf dem Vater-Rhein zu schippern, braucht der Schiffsführer einen Sportbootführerschein Binnen. Die Maximallänge für das Boot beträgt 15 Meter. Darüber hinaus gibt es für Skipper auf dem Rhein ein sogenanntes Rheinpatent. Dieses Patent kann auf gewisse Abschnitte des Flusses beschränkt sein.

Motorboot fahren auf dem Rhein: Informationen sind wichtig Die gesamten Zuflüsse und der Fluss selbst bilden eine bedeutende Verbindung in Europa. Bei einer Bootstour oder eine geplanten Urlaub per Schiff ist es wichtig, sich über die gewünschten Streckenabschnitte zu informieren. Aktuelle Informationen zur Rheinregion gibt es auch bei der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Slippen in Neuwied

Um auf den Rhein zu kommen haben wir uns für eine Slipstelle in Neuwied entschieden! Hier sind wir beim Motor Yacht Club Neuwied ins Wasser gegangen! Eine wirklich sehr gute Slipstelle mit Steg, Parkplatz für Auto und Trailer und ein sehr netter Hafenmeister. Weiterhin gibt es dort auch direkt eine Wassertankstelle und man ist relativ schnell in Koblenz und auf der Mosel. Wir werden dort noch öfters slippen und ich denke auch im August wenn Rhein in Flammen ist. Das Buch "Der Rhein: Vom Rheinfall bis zur Nordsee*" ist eine tolle Hilfe mit vielen Informationen.

Beachtet die Berufsschifffahrt dann kann Boot fahren auf dem Rhein auch viel Spass machen! Wie sind Eure Erfahrungen auf dem Rhein? Schreibt mir doch einen Kommentar oder eine Nachricht.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.